Sonntag, 6. Oktober 2013

Die versprochene Fortsetzung ....

Hallo,

ich arbeite noch immer mit Hochdruck an meinen Einladungskarten.

Was macht man nur wenn man nicht den passenden Stempel hat.
Keine Zeit hat um in den nächsten Bastelladen zu gehen (bzw. der geschlossen ist wegen des Feiertages)?

Do it yourself...(so ging es mir gestern).
Mit den  Einladungen zu meinem Geburtstag musste ich endlich fertig werden.
Das Motto ist spanisch/mexikanisch nach wie vor.
Nachdem das Layout der Karte stand, alle Karten fix und fertig und ich Fix und Foxy war.(es war nicht ganz so schlimm)
Fiel mir auf, dass die Briefumschläge so nicht bleiben konnten.
Da fehlte der Pepp und es handelt sich um eine Party nicht um einen Leichenschmaus.
Meine Stempelmekka gab nichts passendes her und ich bekam fast schon eine Schnappatmung :o(
"Ganz ruhig bleiben Lisa!", dachte ich mir.


Aber ich erinnerte mich an einen Pin bei Pinterest, da wurden aus Radiergummi verschiedene Stempel geschnitzt. Das wollte ich nun versuchen. Gut das noch einige Radiergummi hier in der Schublade schlummerten.
Ich hatte keine Lust noch lange Motive vorzuzeichnen, also machte ich das ganze Freischnauze.
Eine Peperoni sollte es werden.
Ist ja nicht ganz so schwer für den Anfang.
Lang, lang ist es her das ich mit dem Skalpell rumhantiert hab. Aber wer so eine Zahnfee war hat das im Blut ;o)
Als ich fertig mit dem schnitzten und mein Stempel gut aussah, habe ich zwei Probeabdrücke gestartet.
Ich fand die Ergebnisse spitze!
So sollten sie bleiben und ich konnte noch mit den Reststücken kleine Quadrate in
verschiedenen Größen ausschneiden.

Endlich war ich mit dem Ergebnis zufrieden.
Hier zeige ich Euch meinen "Stempel"

Und meine Moral von der Geschicht "Schnappatmung" brauchen wir nicht, musst dich nur manchmal besinnen, an so manchen kreativen Dingen!





   Mein erster DO IT YOURSELF Stempel...
mit dem ich sehr zufrieden bin :o)







 Ist die Peperoni nicht "Heiß"




                                                          Meine Karte für die Fiesta!


So nun habe ich auch diese Herausforderung geschafft, es kann jetzt weihnachtlich weitergehen.
Wie ihr sehen könnt, gibt es immer eine Lösung für manch kreatives Problem.


                                     Seid lieb gegrüßt!

                                                                    Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen